Der erste Blick
Wir über uns
Fortbildungen
Schauspiel/Theater
Körperarbeit/Tanz
Abruffortbildungen
Referenten
Fachbücher
RASTaktuell
Zugweg-News
Anreise/Unterkunft
Kontakt
Anbieter

Körperarbeit/Tanz.
Die Fortbildungen 2017/2018.

Die Kursanmeldung verpflichtet zur Zahlung der Kursgebühr und kann formlos auf einer Postkarte oder mit einer eMail erfolgen. Bei Rücktritt bis zu drei Wochen vor Kursbeginn wird eine Gebühr von 30,00 € berechnet. Ein späterer Rücktritt ist möglich, wenn ein Ersatzteilnehmer gestellt wird - die Umbuchungsgebühr beträgt 15,00 €. Jede Anmeldung wird schriftlich bestätigt. Danach ist die Kursgebühr auf das Konto der RAST bei der Postbank Köln zu überweisen IBAN DE12 3701 0050 0001 7975 07 BIC PBNKDEFF. Keine Haftung für Schäden an Eigentum und Gesundheit. Jede(r) Teilnehmer(in) erhält einen Teilnahmenachweis zur besuchten Fortbildung. Unser digitales Kursheft >> PDF-Datei

Wenn die Füße denken ... TanzTheater
Intensivwochenende
mit Alexandra Selonke
Wir nutzen die Körperbewegung als Gestaltungs- und Darstellungselement. Dabei entwickeln und gestalten wir spielerisch und tanztheatral über Improvisationsaufgaben szenische Choreographien. Wir experimentieren mit Bewegungsqualitäten und Bewegungsformen mit Aspekten des Raumes und mit meinem Gegenüber. Wir nutzen die Verknüpfung mit einem Text, so dass choreografierte Text- und Bewegungssequenzen entstehen, in denen ein konkreter Moment abstrakt sein kann oder eine abstrakte Idee konkret wird. Wir lernen dabei den eigenen Körper und sein individuelles Potential für den kreativen Prozess zu nutzen.  Vorkenntnisse nicht erforderlich, wohl bequeme Kleidung und genügend Trinkwasser.und genügend Trinkwasser.
Kurs 63/18 TanzTheater
08.-09. Dezember 2018, Sa 11.00 bis 18.00 Uhr und So 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Proberaum Freies Werkstatt Theater Köln; Gebühr: 95,00 €
>>
 Anmeldung

Pantomime – Dynamik der Körpersprache
Intensivwochenende Körperarbeit
mit Oliver Sproll
Mit Gesten, Haltungen, Mimik macht jeder seine Empfindungen und sein Denken wahrnehmbar. Wir werden verstanden – ohne auch nur ein Wort zu sprechen. Unser Vorgehen: Wir setzen uns mit der Dynamik der Körpersprache auseinander – beobachten, wahrnehmen, nachahmen. Für die Übertragung klarer Botschaften nutzen wir eine Bewegungsanalyse. Wir eignen uns mimische Illusionen beim Zusammenspiel zwischen Personen mit übertragbaren Körpertechniken und dem Einsatz von Körper und Stimme an. Unser Ziel: Wir stellen das dar, was wir ausdrücken wollen und erweitern unsere Ausdrucksformen. Die dabei auftretenden überraschenden Erfahrungen lassen sich leicht mit in den eigenen Alltag nehmen. Bequeme Kleidung erforderlich. 

Kurs 15/18 Pantomime
17.-18. Februar 2018, Sa 11.00 bis 18.00 Uhr und So 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Proberaum Freies Werkstatt Theater Köln; Gebühr: 95,00 €
>>
 Anmeldung

Alexander-Technik 
Der sanfte Weg - Intensivwochenende Körperarbeit 
mit Oliver Sproll
Die Alexander-Technik bietet eine grundlegende Veränderung gewohnter Bewegungsmuster. Sie unterstützt nachhaltig die Genesungsphase bei Bandscheibenvorfällen, Schmerzen im unteren Rücken, Gelenkentzündung, Tennisellenbogen, versteiften Schultern, bei Angst- und Depressionszuständen. Die Alexander-Technik begünstigt die Atmung, Schlaftiefe, die allgemeine Lebenslaune und geistige Wachheit, Widerstandskraft gegenüber äußeren Einflüssen und hilft auch bei so subtilen Fertigkeiten wie dem Spielen eines Saiteninstruments. Die Fortbildung zeigt neben der praktischen Umsetzung auch auf, wie die Alexander-Technik entstand, auf welchen Grundlagen sie beruht, so dass sich Menschen aus den Kulturberufen die einfachen Erkenntnisse direkt in ihrem Beruf und im eigenen Lebensalltag nutzbar machen können. Bequeme Kleidung erforderlich.  
Kurs 22/18 Alexander-Technik 
17.-18. März 2018, Sa 11.00 bis 18.00 Uhr und So 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Proberaum Freies Werkstatt Theater Köln; Gebühr: 95,00 €  >> Anmeldung

Tanztheater und Improvisation
Intensivwochenende Körperarbeit mit Gudrun Wegener
Übungen zur Körperwahrnehmung, Tanz und Theater ver­mitteln die Grundlagen, um mit dem eigenen Körper wei­tere Möglichkeiten der Gestaltung zu entwickeln. Spielerische Einzel-, Partner- und Gruppenübungen bereiten auf gestalterische Aufgaben vor, die jeder mit den eigenen Bewegungsmöglichkeiten umsetzen kann. Dabei machen wir Exkursionen in die Bereiche Form, Raum, Rhythmus oder Dynamik. Bewegungen und Emotionen aus dem eigenen Alltag und Tanzelemente werden miteinander verknüpft. Wie fülle ich eine Form oder Bewegungssequenz mit Leben und Inhalt? Wie finde ich den passenden tänzerischen Ausdruck für ein Gefühl? Welches sind meine Ausdrucksmittel? Wie erweitere ich meine Ausdrucksmittel? Teilnahme mit und ohne Vorerfahrung. Bitte Trinkwasser, Neugier und bequeme Kleidung mitbringen - barfuß oder rutschfeste Socken sind ideal.
 
Kurs 14/18 Tanztheater
03.-04. Februar 2018; Sa 11.00 bis 18.00 Uhr und So 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Proberaum Freies Werkstatt Theater Köln; Gebühr: 95,00 €
>> Anmeldung

Butoh Improvisation und Transformation
Intensivwochenende Körperarbeit mit Sabine Seume
Butoh ist eine moderne japanische Tanzrichtung und stellt dabei die Emotionen und deren Umsetzung zu inneren Visionen und Bildern in den Vordergrund. Butoh trägt dazu bei, die ureigenen Bewegungen in Einzel-, Partner und Gruppenimprovisation aufzuspüren und unmittelbar zu nutzen. Kursaufbau: Aufwärmtraining mit Bewegungsmedi­tationen, Atemarbeit, Körperzentrierung, Bodenkon­takt, Stretching und Conditioning. Es folgen Improvi­sationen nach individuellen Interpretationen mit ur­sprünglichen (archetypischen) Bildern, Gefühlen, Zu­ständen und Gegensätzen. Durch die Langsamkeit des Butoh kann jeder tief nach ihren / seinen Möglich­keiten in die Bewegungen eintauchen und sie intensiv wahrnehmen. Tänzerische Vorkenntnisse sind nicht erforderlich, wohl bequeme Kleidung. 

Kurs 33/18 Butoh
14.-15. April 2018, Sa 11.00 bis 18.00 und So 11.00 bis 16.00 Uhr
Ort: Proberaum Freies Werkstatt Theater Köln, Gebühr 95,00 € >> Anmeldung

   

  

     

RAST-Zeitreise (1985)

 

RAST-Zeitreise (1987)

 

RAST-Zeitreise (1989)

 

Top
RAST Spiel und Theater Köln e.V.  | info@rast-koeln.de